Baby
====
(M/T: Urlaub)

(H=B, h=Bm)



Intro(mit Akustik/2x):
   h         A        G              A
1:-----------------------------------------
2:----3-3--------2--------0-------0-----2--
3:-----4-4-----2--2-----0--0-------0-----2-
4:--4-----4---2-2--2---0-0--0----0----2----
5:-2---------0-----------------------0-----
6:----------2-------0-3-------0-3----------


Zupfsystem der Strophe:
   h         A        G              A
1:-----------------------------------------
2:----3-3--------2--------0-------0-----2--
3:-----4-4-----2--2-----0--0-------0-----2-
4:--4-----4---2-2--2---0-0--0----0----2----
5:-2---------0-----------------------0-----
6:----------2-------0-3-------0-3----------
   h         A       E          G    A
1:-----------------------------------------
2:----3-3--------2--------0-------0-----2--
3:-----4-4-----2--2-----1--1-------0-----2-
4:--4-----4---2-2--2---2----2----0----2----
5:-2---------0-----------------------0-----
6:----------2-------0---------0-3----------


1.Strophe(mit Akustik):
h                   A                      G                 A
Baby, es gibt viele Menschen, lдngst nicht alle werden Satt
h                     A                 E             G   A
Da ist es schцn, dass dies Problem eine Simple Lцsung hat
h                     A                    G                  A
Baby, geh mal auf den Bauernhof, schau den Tieren ins Gesicht
h                           A                 E               G      A
Mьssen sie wirklich fьr uns sterben?! Ich sag Baby, nein, sie mьssen nicht!


Refrain(verzerrt):
                   D                      h         h/G
Gib Schweinen eine Chance, lass die armen Rinder in Ruh
                       G                          A
Hol die Hьhner aus dem Kдfig, die schmecken nicht besser als du
                   D                        h            h/G
Gib Schweinen eine Chance, hцr auf mich und spar dir das Geld
                 G                              A    A7      D     Db
Iss lieber einen Menschen, gegen den Hunger fьr eine bessere Welt


    h                     A                       G 
Das dicke, dicke Kind der Nachbarn schreit stundenlang vor deiner Tьr      
             A              h
(drauЯen vor deiner schцnen Tьr)
                 A                          E                  G
Gib ihm ein Ь-berraschungsei und du kriegst frisches Fleisch dafьr
         A
(lecker! Kinderbeinchen!)
h                            A                    G
  Wenn dein Chef dir auf die Nerven geht, lad ihn mal zum Essen ein 
                   A               h
(SchluЯ mit der ewigen Arschkriecherei!)
                       A                                       E
Er selbst ist dann das Hauptgericht, (greif' zu!) das wird 'ne schцne
    G        A
Ьberraschung sein.


Refrain:
                   D                      h         h/G
Gib Schweinen eine Chance, lass die armen Rinder in Ruh
                   G                        A
Lass Lдmmer lдnger leben, brich endlich das letzte Tabu
                   D                           h          h/G
Gib Schweinen eine Chance, beiЯ lieber in 'nen Menschen hinein
                 G                      A      A7     D
Aus artgerechter Haltung - sag mir, was kцnnte besser sein?
                                        >Solo


Solo:
                  D                   h                  G
1:------------------------|-------------------------|--------------------|
2:----------------15~~----|-------------------------|--------------------|
3:----14--12--------------|--14-12------------------|--------------------|
4:------------16----------|--------16---------------|--------------------|
5:------------------------|---------------14/16--14-|--------------------|
6:------------------------|-----------14------------|----7-9-10--7-9-10--|


1:--------------------------------------------------------------21b22...--|
2:-----------------------------------------------------------------------|
3:-----------------------------------------------------------------------|
4:-------------7-9-11----------------------------------------------------|
5:------7^9^10------------------------------------------------------------|
6:-9-10------------------------------------------------------------------|


Bridge:
C                                               D
Wenn dir der Magen knurrt, ruf 110 statt call a pizza
(Pizza, keine Pizza... don't call kommt keine Pizza)
C
Die schicken gleich drei Mann, da kaust du lange dran
D                           A4    A
und ohne Bart schmecken die Spitze


Refrain(Der obere Teil als Gockenspiel):
                   D       h  h/G
Gib Schweinen eine Chance,
                   G       A
Gib Schweinen eine Chance,
                   D       h  h/G
Gib Schweinen eine Chance,
                   G       A
Gib Schweinen eine Chance,


                   D                      h         h/G
Gib Schweinen eine Chance, lass die armen Rinder in Ruh
                   G                          A          A7
Lass Lдmmer lдnger leben, die schmecken nicht besser als du
                          D                         h          h/G
Wenn dein Lebensabschnittspartner im Bett doch eher langweilig ist
                       G                       A           A7
Dann sorgt ein biЯchen Chili dafьr, daЯ du ihn nie mehr vergiЯt


3.Strophe:
E
  Und jetzt seh ich dich erbleichen, weil дh...
c#
  In meinem Kьhlschrank siehst du Leichenteile
A
  Doch ich lass dich noch ein Weilchen heile
H4                          H
  Bevor ich dich mit meinem Beil zerteile


Refrain:
                     E                           c#          c#/A
Geht Liebe durch den Magen, dann liebst du deine Mitmenschen sehr
                   A4    A                  H            (E)
Gib Schweinen eine Chance, iss lieber einen Kindergarten leer


Текст, аккорды и табулатура для песни "Baby", исполняет "Die Aerzte".
Используемые в песне аккорды можно найти в разделе Как брать аккорды. Аккорды для шестиструнной гитары. Другие песни можно найти на нашем сайте, воспользовавшись алфавитным указателем вверху страницы.


 
Ошибка в тексте? Выделите ошибку и нажмите Ctrl+Enter